Nebula

Antipode Danse Tanz

Die Freiburger Tänzerin und Choreografin Nicole Morel, welche die Hamburger Ballettschule besuchte und im Ballett am Rhein in Düsseldorf tanzte, bevor sie 2014 in die Schweiz zurückkehrte, stellt im Nuithonie ihre erste Eigenproduktion mit der von ihr gegründeten Compagnie Antipode Danse Tanz vor. Nebula nimmt ein einheimisches Wetterphänomen, den Nebel, zum Anlass, um den Werdegang einer Frau darzustellen, die beschliesst, ihre persönlichen und sozialen Konventionen abzuwerfen. Indem sie sich immer mehr von ihren Fesseln befreit, muss sie akzep-tieren lernen, in unbekannte Welten zu tauchen und Trauerarbeit zu leisten; einzig die Hoffnung hält sie in Bewegung zwischen Leichtigkeit, Selbstbehauptung und Verlangen nach neu errungener Freiheit.

Öffentliche Proben - Freitag 14. Oktober 2016

 

Choreografie Nicole Morel ♦ Tanz Louisa Rachedi, Paul Calderone, Samuel Déniz Falcòn, Alain Guerry, Marquet K. Lee  ♦ Bühnenbild Gabriela Devaud ♦ OriginalMusik Paul Pavey ♦ Dramaturgie Ulrike Wörner ♦ Kostüme Saskia Schneider ♦ Beleuchtung, Technik Mario Torchio

 

Verwaltung Thierry Tordjman

Produktion Antipode Danse Tanz

Koproduktion Equilibre-Nuithonie – Fribourg

 

mit Unterstützung von Agglo, Loterie Romande, Ernst Göhner Stiftung, Groupe E

©Martin Chaix

<       >

Info

Nuithonie / Salle Mummenschanz

Mi 2. November um 19:00
Fr 4. November um 20:00
Sa 5. November um 20:00
So 6. November um 17:00
2016

Volltarif 30,00 CHF
Ermässigter Tarif 25,00 CHF

Demnächst auf dem Spielplan

Claudel(s)
CONCERT RUSSO-SUISSE RUSSISCH-SCHWEIZERISCHES KONZERT
Le Direktør
L’Armoire à Gaudace
Les Diseurs à la Crim’
content
loader
X