Casse-Noisette

Ballet du Grand Théâtre de Genève

Mit diesem vom Belgier Jeroen Verbruggen meisterhaft choreografierten Nussknacker kehrt das von Philippe Cohen geleitete Ballet du Grand Théâtre de Genève nach Freiburg zurück.
Das berühmte, von Pjotr Iljitsch Tschaikowski vertonte Kindermärchen nimmt hier feenhafte Züge an und entführt das Publikum dank seiner aufwendigen Szenografie in eine hinreissende Barockwelt. Eine stimmungsvolle Fassung zwischen Überschwang und Klassik, geprägt von ungewöhnlicher Erfindungskraft!

geschaffen 1892 von Marius Petipa
Märchenballett in zwei Akten Livret von Ivan Vsevolojski et Marius Petipa Libretto von Iwan Wsewoloschski und Marius Petipa nach der Geschichte eines Nussknackers von Alexandre Dumas, die ihrerseits vom Märchen Nussknacker und Mausekönig von E. T. A. Hoffmann angeregt ist
Choreografie Jeroen Verbruggen ♦ Musik Piotr Ilitch Tchaïkovski ♦  Bühnenbild und Kostüme Livia Stoianova, Yassen Samoulov ♦ Beleuchtung Ben Ormerod ♦ 21 Tänzerinnen und Tänzer Leitung Tobias Richter ♦ Balletdirektor Philippe Cohen ♦ ©Gregory Batardon

<       >

Info

12+
Equilibre
Dauer 1h50 entracte inclus

Fr 17. Februar um 20:00
Sa 18. Februar um 20:00
2017

Volltarif 50,00 CHF
Ermässigter Tarif 45,00 CHF
Kindertarif 20,00 CHF

Demnächst auf dem Spielplan

Championnats suisses de claquettes 2019 (Samedi matin ) - Éliminatoires
Championnats suisses de claquettes 2019 (Samedi après-midi) - finales
Championnats suisses de claquettes 2019 (Dimanche)
Croix du Sud
La Paranoïa
content
loader
X