Terror

Theater in Freiburg

Ein Stück von Ferdinand von Schirach
Theater Orchester Biel Solothurn

Major Lars Koch, Kampfjetpilot der Bundeswehr, steht vor Gericht. Angeklagt ist er des 164-fachen Mor-des. Was ist passiert?
Am 26. Mai 2013 erhält Koch den Befehl, einen vollbesetzten, von Terroristen gekaperten Airbus vom Kurs abzudrängen, was nicht gelingt. Ziel der Terroristen ist es, den Airbus in die ausverkaufte Münchner Allianz-Arena stürzen zu lassen, in der 70.000 Zuschauer dem Länderspiel Deutschland-England entge-genfiebern. Lars Koch entscheidet sich eigenmächtig, das Passagierflugzeug abzuschießen, um die Fussball-Fans zu retten. Alle 164 Airbus-Insassen sterben. Ist Koch schuldig, weil er 164 Menschen zum Objekt gemacht hat und damit deren Rechte und Menschenwürde verletzte?
Darüber muss das Publikum nach bestem Wissen und Gewissen selber urteilen. Wie? – das sei noch nicht verraten!

 

Der ehemalige Strafverteidiger Ferdinand von Schirach wurde 2009 durch seine Kriminalerzählungen «Verbrechen» schlagartig berühmt. In seinem ersten Theaterstück von 2015  stellt er die Frage nach der Würde und moralischen Verantwortung des Menschen: Darf ein Mensch töten, um andere zu retten? Welche Gründe kann es geben, um ein Unheil durch ein anderes, vermeintlich kleineres abzuwehren? Ist die Entscheidung von Lars Koch moralisch vertretbar oder nicht? Ferdinand von Schirach gelingt es, die Zuschauer in seinem suggestiven Gerichts-Thriller emotional zu packen und gleichzeitig zum Nachdenken zu verführen: Wie würden die Zuschauer in einem ähnlichen Dilemma entscheiden?

 

Alle weiteren Informationen auf

www.theaterinfreiburg.ch

<       >

Info

Equilibre

Do 27. April um 19:30
2017

Volltarif 45,00 CHF
Ermässigter Tarif 40,00 CHF
Volltarif Kat. 2 40,00 CHF
Ermässigter Tarif Kat. 2 35,00 CHF

Demnächst auf dem Spielplan

Le Suisse trait sa vache et vit paisiblement?
Gaëtan
Les Jumeaux Vénitiens
Farm der Tiere
La Ferme des animaux
content
loader
X