Wonderung

Antipode Danse Tanz

Nach Nebula und META entwickelt die Freiburger Choreografin in Zusammenarbeit mit dem Plastiker Andrew Hustwaite und dem Komponisten Fabian Russ ein neues hybrides Projekt im Schnittpunkt von plastischer Kunst, Musik und Tanz. Wonderung, eine Wortschöpfung, die das englische wonder (Wunder) und das deutsche Wanderung kurzschliesst, simuliert das Trainingslager von fünf künftigen Astronauten. Eine Einladung, um von anderen Möglichkeiten zu träumen und so die Resonanz der Körper gegenüber ihrer Umwelt in mehreren Ausdrucksbereichen zu erkunden.

 

Samedi 16 mai Bord de scène à l’issue de la représentation

 

Choreografie Nicole Morel Tänzerinnen und Tänzer distribution en cours Besetzung noch nicht bekannt Originalmusik Fabian Russ scénographie Andrew Hustwaite Licht Mario Torchio Dramaturgie Ulrike Wörner von Fassmann Kostüme Saskia Schneider Tonregie Carlo Grippa

 

Verwaltung Juan Diaz
Produktion Antipode Danse Tanz
Koproduktion Equilibre-Nuithonie – Fribourg
in Partnerschaft mit Pro Helvetia par le biais du programme YAA ! – Young Associated Artist en 2019 et 2020
avec le soutien de mit Unterstützung von Etat de Fribourg


©Martin Cramatte

the happy beast and the collapse of mechanism ©Sam Leach

 

 

 

<       >

Info

Nuithonie / Salle Mummenschanz
Dauer en création

Do 14. Mai um 19:00
Fr 15. Mai um 20:00
Sa 16. Mai um 20:00
So 17. Mai um 17:00

Volltarif 35,00 CHF
Ermässigter Tarif 30,00 CHF

> Ihre Tickets kaufen
Il est possible de commander des billets en ligne jusqu'à 2 heures avant le début du spectacle.

Demnächst auf dem Spielplan

La Paranoïa
Peer Gynt
Maria de Buenos Aires
Cartographie 1
Cartographie 2
content
loader
X