Rot

Theater in Freiburg

Der amerikanische Maler Mark Rothko steht 1958 auf dem Höhepunkt seiner Karriere und erhält seinen bisher höchstdotierten Auftrag: Für das New Yorker Luxus-Restaurant »Vier Jahreszeiten« soll er einen Zyklus von Wandbildern malen. Für die aufwändige Arbeit braucht er einen Assistenten: Ken, ein junger Maler, soll Rahmen aufziehen, Farben mischen, Pinsel auswaschen, aber auch Essen und Zigaretten ins Atelier schaffen. Er muss den Reflexionen des Maestros über Kunst und Philosophie zuhören und dessen exzentrische Verhaltensweisen ertragen: Diese resultieren aus einer Mischung von Genialität, Besessen-heit, Arroganz, aber auch Verletzlichkeit. In diesem Schüler-Lehrer-Verhältnis gewinnt Ken bald an Sicherheit und wird zu einem ernstzunehmenden Gesprächspartner, der Rothko mit kritischen Fragen provoziert. Verkauft Rothko mit dem hoch bezahlten Auftrag nicht seine Seele? - Aber auch Ken wird an den Rand seiner Kraft getrieben: Was will Rothko eigentlich von ihm? Ist er für ihn nur ein austauschbarer Zuhörer? Oder will er ihn tatsächlich fördern?

 

Das Schauspiel von John Logan ist eine Hommage an den Künstler Rothko, gleichzeitig aber auch eine höchst dramatische Reflexion über Kunst im 20. Jahrhundert: »Rothko wollte menschliche Emotionen: Tragödie, Ekstase, Schicksal in seinen Bildern ausdrücken. Logans anregendes Stück erreicht dasselbe« (New York Daily News, 2.4.2010) Die Zweikämpfe zwischen Rothko und Ken sind ein spannendes Kräftemessen zwischen zwei Denkweisen, zwei Lebenshaltungen und zwei Generationen. In dieser deutschsprachigen Erstaufführung begeistern Dominique Horwitz und Benno Lehmann als Schauspieler in den Rollen von Lehrer und Schüler unter der Regie von Torsten Fischer.

 

Das Stück des amerikanischen Autors wurde im Dezember 2009 mit großem Erfolg in London uraufgeführt. Bereits im März 2010 feierte es seine Broadwaypremiere und gewann viele Auszeichnungen. John Logan ist bislang vor allem durch seine Oscar-nominierten Drehbücher von Blockbuster-Filmen bekannt geworden: Er hat u. a. Skripts für »Gladiator«, »Aviator«, »Star Trek Nemesis«, »Last Samurai«, »Sweeney Todd« und »Coriolanus« verfasst.

Schauspiel von John Logan

Renaissance Theater Berlin / Euro-Studio Landgraf

<       >

Info

Equilibre

ven 22 janvier à 19:30
2016

Plein tarif 45,00 CHF
Tarif réduit 40,00 CHF

Prochainement

La Flute enchantée
Moïra
DANCE ME
Edward le Hamster
La Conférence des oiseaux
content
loader
X