i'm a loner

Mélanie Gobet
Bild
i m a loner
Ort
Nuithonie
PETITE SALLE
Datum
Tarifs
Volltarif
25
Ermässigter Preis
20
Juli 2021
Mo
Tu
We
Th
Fr
Sa
Su
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31

Mélanie Gobet, die 2019 zwei vom Staat und von der Stadt Freiburg finanzierte Künstlerresidenzen in Berlin und Buenos Aires besuchte, unternahm während ihres künstlerischen Exils eine seltsame, von einer ihrer Kreationen inspirierten Tätigkeit: Sie blies Luftballons auf, brachte sie zum Platzen und postete ihre Videos in sozialen Netzwerken.

Zu ihrer Überraschung erhielt sie dort Applaus einer Gemeinschaft von Ballonfetischisten (Looners) die Blow to Pop (b2p) zu ihrer Religion sowie Mélanie zu ihrer b2p Queen machten. Fasziniert von dieser absurden Objektbeziehung zwischen Sinnlichkeit, Devianz und Voyeurismus, machte sie daraus das Thema ihrer ersten Langzeit- Performance.

Konzept, Text und Choreografie in Zusammenarbeit mit den Team Mélanie Gobet
Performance Jade Albasini, Sarah Bucher, Eléonor Heiniger
Dramaturgie Jean-Daniel Piguet
Bühnenbild Anotnio Oberson
Schneiderei Bühnenbild Sandra Baudois
Assistentin Schneiderei Bühnenbild Julia Yerly
Kostüme Marie Romanens
Tonregie Frank Bongni
Regie Beleuchtung Mario Torchio
Produktion mg cie, Maxinthewood Productions
Koproduktion Equilibre-Nuithonie – Fribourg
mit Unterstützung von Etat de Fribourg, Loterie Romande, Fondation FLUXUM, Prix PREMIO des arts de la scène, Fondation suisse des artistes interprètes (SIS) 
©Yuri Pires Tavares