Wonderung

Antipode Danse Tanz
Bild
wonderung-antipode-c-nicolas-brodard
Ort
Nuithonie
MUMMENSCHANZ
Datum
Dauer
55 min
Tarifs
Volltarif
25
Ermässigter Preis
20
Juni 2021
Mo
Tu
We
Th
Fr
Sa
Su
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
27
28
29
30

Nach Nebula und M E T A präsentiert die Freiburger Choreografin Nicole Morel ein neues Projekt an der Schnittstelle von bildender Kunst, Musik und Tanz.
In Zusammenarbeit mit dem Plastiker Andrew Hustwaite und dem Komponisten Fabian Russ kreiert sie eine Welt, die sich dem Traum widmet, neue Welten zu entdecken. Das Funktionieren innerhalb der Gruppe als kritische Größe, der Umgang mit unwirtlichen Umständen und die Erkundung des Selbst im Moment der Entfernung von der gewohnten Umgebung sind darin das Trägermaterial für die große Frage nach der Resonanz zwischen Körper(n) und Raum.  

Choreografie  Nicole Morel
Assistent Vittorio Bertolli
Tänzer*innen Laura Garcia Aguilera, Jeanne Gumy, Nicole Morel, Kihako Narisawa
Skulptur Andrew Hustwaite
Originalmusik Fabian Russ - Orchestronik
Lichtdesign, Technik Mario Torchio
Kostüme Saskia Schneider
Dramaturgie Ulrike Wörner von Fassmann
Toningenieur Frank Bongni
Mastering Carlo Grippa
Verwaltung Juan Diaz
 
Produktion Antipode Danse Tanz
Koproduktion Equilibre-Nuithonie - Fribourg
 
in Partnerschaft mit Pro Helvetia - Fondation suisse pour la culture (par le biais du programme YAA! - Young Associated Artist)
 
mit Unterstützung von
  Etat de Fribourg, Loterie Romande, Agglomération de Fribourg, Fondation Ernst Göhner, Fondation suisse des artistes interprètes (SIS)