La Voix humaine - L'Heure espagnole

NOF / Nouvel Opera Fribourg / Neue Oper Freiburg
Bild
La voix humaine
Ort
Equilibre
Datum
Dauer
2h00
Tarifs
Volltarif
90
Ermässigter Preis
85
Kinderpreis
45
Dezember 2020
Mo
Tu
We
Th
Fr
Sa
Su
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
28
29
30
31

Unter der musikalischen Leitung von Jérôme Kuhn empfängt die NOF die Freiburger Mezzosopranistin Sophie Marilley für ein Doppelprogramm im Zeichen enttäuschter Liebe. In La Voix humaine (1959) agiert sie allein auf der Bühne in einem tragischen Monolog von Jean Cocteau und Francis Poulenc. Maurice Ravels einaktige Komödie L’Heure espagnole erneuert dagegen das traditionelle Motiv des gehörnten Ehemanns. In Koproduktion mit der Opera Zuid in Maastricht und inszeniert von Béatrice Lachaussée, feiert dieser Abend die Bagatelle zwischen absurdem Drama und überdrehter Opéra bouffe!

auf Französisch mit deutschen und französischen Übertiteln

LA VOIX HUMAINE
Tragédie lyrique en un acte de Francis
Poulenc (musique) et Jean Cocteau (livret)
mit Sophie Marilley

L’HEURE ESPAGNOLE
Opéra comique en un acte de Maurice Ravel
mit Sophie Marilley, Alexander Sprague, Gilles Ragon, Michael Wilmering, Alexandre Diakoff

musikalische Leitung Jérôme Kuhn
Inszenierung Béatrice Lachaussée
assistiert von Lauriane Tissot
Bühnenbild Amber Vandenhoeck
Kostüme Jorine van Beek
Licht Glen d’Haenens
mit Freiburger Kammerorchester

Produktion NOF – Nouvel Opéra Fribourg
Koproduktion Opera Zuid, Maastricht
mit der Unterstützung von Etat de Fribourg, Loterie Romande, Agglomération de Fribourg, Pro Helvetia