All I need

Beaver Dam Company / Edouard Hue
Bild
all i need
Ort
Nuithonie
MUMMENSCHANZ
Datum
Dauer
01h05
Tarife
Volltarif
35
Ermässigter Preis
30

Programm


Edouard Hue, «herausragender Tänzer» der Swiss Dance Awards 2019, stellt neun Tänzer*innen vor die Frage, ob die bedingungslose Selbstverwirklichung wirklich die ultimative Form des Erfolgs ist.


In einer Welt am Rand des totalen Zusammenbruchs zeigt All I need eine Handvoll politischer Platzhirsche, die zu allem bereit sind, um ihr Verlangen nach Eroberung und Besitz zu befriedigen. Allerdings auferlegt der Choreograf ihrem kriegerischen Gehabe ein strategisches Ballett, das vom Go-Spiel inspiriert ist: Um das Spiel zu gewinnen, muss man die vorhandenen Kräfte ausgleichen und akzeptieren, das Territorium mit den Gegnern zu teilen. Inspiriert von dieser uralten Philosophie, dramatisiert dieses kompromisslose Tanzstück unsere Machtprobleme und fordert uns auf, unser grundlegendes Bedürfnis des gegenseitigen Zuhörens neu zu überdenken.

Choreografie Edouard Hue
Komposition Jonathan Soucasse
Kostüme Sigolène Pétey
Lichtdesign David Krétonic
Tanz  Louise Bille, Alfredo Gottardi, Eli Hooker, Jaewon Jung, Lou Landré, Neal Maxwell, Rafaël Sauzet,
Angélique Spiliopoulos, Yurié Tsugawa
Choreografieassistenz Alfredo Gottardi
Kostümeassistenz Diane Seguy 
Dramaturgieberatung Hugo Roux
Produktionsleiter Sophie Ammann, Laetitia Gex
Verbreitungsbeauftragter Julia Bouhjar

Produktion Beaver Dam Company
Coproduktion Festival de Danse de Cannes – Côte d’Azur, Salle du Lignon – Vernier Culture, Le Dôme Théâtre – Albertville, Equilibre-Nuithonie – Fribourg, Centre Chorégraphique National de Mulhouse, Opéra national du Rhin, L’Auditorium Seynod - Scène Régionale Auvergne – Rhône Alpes
Residenz Château-Rouge, L’Auditorium Seynod - Scène Régionale Auvergne – Rhône-Alpes, L’Imprimerie – Genève, Théâtre du Vellein – CAPI, Salle du Lignon - Vernier, Centre Chorégraphique National de Mulhouse - Opéra National du Rhin 
mit der Unterstutzung von Loterie Romande, Ville de Vernier – Vernier Culture, Ville de Genève, Ville d’Annecy, Fondation Sophie et Karl Binding, Pro Helvetia – Fondation suisse pour la culture, DRAC Auvergne-Rhône- Alpes, Fondation Stanley Thomas Johnson, Conseil Départemental de la Haute-Savoie, Fondation Ernst Göhner, Fondation Anne-Marie Schindler, République et Canton de Genève, CORODIS - Commission romande de diffusion des spectacles, Région Auvergne-Rhône Alpes
première décembre 2021 Festival de Danse de Cannes
©Pierre-Emilio Médina

Saaltext