Nos désirs font désordre

Cie SINE QUA NON ART
Bild
nosdesirs_Xavier Leoty
Ort
Nuithonie
MUMMENSCHANZ
Datum
Die anderen Daten des Stücks sehen
Dauer
01h00
Tarife
Volltarif
40
Ermässigter Preis
35

Das neue Tanzstück des Ensembles SINE QUA NON ART erkundet unsere unerfüllten Wünsche und unsere Freiheit in einer von Zwängen geprägten Gesellschaft.


Welche Funktion haben unsere Triebe im de Sade’schen Sinn? Das ab 18 Jahren freigegebene Stück beantwortet diese Frage in einer meisterhaften Choreografie von Christophe Béranger und Jonathan Pranlas-Descours. Auf der Bühne bewegen sich elf Tänzer:innen mit nacktem Oberkörper die Arme nach Shibari-Art auf dem Rücken gefesselt, in einer durch die bestehende Ordnung eingeschränkten Welt. Im Mittelpunkt steht die Befreiung von Körpern und Seelen. Ohne Zwänge dreht sich die Menschheit endlos im Kreis, doch ist sie Zwängen ausgesetzt, kann sie ihren Sehnsüchten folgen, da diese der Schlüssel für eine bessere Welt sind, in der aus Unordnung neue Ordnung entsteht. Das in der Schweiz noch nie gezeigte Stück inszeniert zwischen visueller und floraler Kunst mit einem Beiklang von Zeitlosigkeit die begeisternde Befreiung eines irdischen Stamms.

ab 16 Jahren

Konzeption, Choreografie Christophe Béranger, Jonathan Pranlas-Descours
Tanz Lucille Mansas, Sarah Deppe, Yohann Baran, Alexander Miles Standard, Yasminee Lepe, Hea Min Jung, Colas Lucat, Marius Moguiba, Vincent Clavaguera, Inés Hernandez, Jonathan Pranlas-Descours
Dramaturgie Georgina Kakoudaki
Musik Andy Stott, Archive, Led Zeppelin
Musikalische Bearbeitung Julia Suero
Lichtdesign Olivier Bauer
Visuelles Design Fabio Da Motta
Florales Design Dorothée Sullam - Chez Marguerite – La Rochelle
Produktion SINE QUA NON ART
Koproduktion  Chaillot - Théâtre National de la Danse – Paris, La Coursive - Scène Nationale de la Rochelle, Centre chorégraphique national de Rillieux-la-Pape, Centre Chorégraphique National d’Aquitaine en Pyrénées-Atlantiques, Malandain Ballet Biarritz, Accueil Studio saison 2020-2021, O.A.R.A - Office Artistique de la Région Nouvelle-Aquitaine
in Partnerschaft mit Espace Malraux - Scène Nationale de Chambéry
SINE QUA NON ART wird unterstützt von Region Nouvelle-Aquitaine und La Rochelle
©Xavier Leoty
©Marie Monteiro

in Zusammenarbeit mit Das Tanzfest