i'm a loner

Mélanie Gobet
Bild
im_a_loner_c_remy_ugarte_vallejos
Ort
Nuithonie
MUMMENSCHANZ
Datum
Die anderen Daten des Stücks sehen
Dauer
00h55
Tarife
Einzelpreis
25

Die Faîtière Fribourgeoise des Arts Vivants (FFAV) lanciert in Partnerschaft mit neun Freiburger Theatergruppen die 1. Biennale der Freiburger darstellenden Künste. Neun
Freiburger Compagnien aus allen Bereichen (Theater, Tanz, Musik, Performance) bieten von 9. bis 18. September 2022 in fünf Bezirken einen aussergewöhnlichen
Kulturparcours.


Mélanie Gobet unternahm während ihres künstlerischen Exils eine seltsame, von einer ihrer Kreationen inspirierte Tätigkeit: Sie blies Luftballons auf, brachte sie zum Platzen und postete ihre Videos in sozialen Netzwerken. Zu ihrer Überraschung erhielt sie dort Applaus einer Gemeinschaft von Ballonfetischisten (Looners). Diese Mischung aus Sinnlichkeit, Devianz und Voyeurismus machte sie zum Thema ihrer ersten Langzeit-Performance.

 

Freie Platzwahl


Das Programm der Biennale kann hier heruntergeladen werden. Weitere Informationen finden Sie auf www.ffav.ch.

 


Warnung: Während der Aufführung kommt es zu Ballonexplosionen, die jedoch vollständig unter Kontrolle sind und keine Gefahr für das Gehör darstellen. Die vom Publikum getragenen Kopfhörer dienen als Schutz.


Konzeption, Text, Choreografie Mélanie Gobet in Zusammenarbeit mit dem Tanzteam Jade Albasini, Sarah Bucher, Eléonore Heiniger
Lichtdesign und -technik Mario Torchio
Offstimme Mélina Martin
Dramaturgie Jean-Daniel Piguet
Bühnenbild Antonie Oberson
Schneiderei Bühnenbild Sandra Baudois assistiert von Julia Yerly
Kostüme Marie Romanens
Produktion mg cie, Maxinthewood Productions
Koproduktion Equilibre-Nuithonie – Freiburg
mit Unterstützung von Staat Freiburg, Loterie Romande, Fondation FLUXUM, Prix PREMIO des arts de la scène, Fondation suisse des artistes interprètes (SIS)
©Remy Ugarte Vallejos